Projekt Jugendhilfe Tanzania

Jugendbildungsarbeit in Tanzania

Projekt: Jugendbildungsarbeit -Nkile, in der Diocese of Mbinga Tanzania

Ziel/Aufgabe des Projekts:

Ausbildung junger Menschen aus dem Dorf Nkile, damit sie vor Ort eine Perspektive haben, um später selbstständig und unabhängig leben zu können und sie ihr Land nicht aus wirtschaftlichen Gründen verlassen müssen. (Näher*Innen, Schreiner*Innen

Einbindung aller Dorfbewohner*innen bei der Schaffung neuer Ausbildungsstätten und Arbeitsplätze, damit die Projekte von allen Dorfbewohner*innen anerkannt und wertgeschätzt werden. (z. B.: Herstellung der Ziegel für das Gemeinschaftshaus mit Nähwerkstatt, Schreinerei)

Nutzung umweltfreundlicher Technologien (Solaranlage auf dem Dach des Gemeinschaftshauses)

Förderung der dörflichen Gemeinschaft (Gründung eines Fußball-und Volleyballvereins mit Übernachtungsmöglichkeit im Gemeinschaftshaus)

Das Projekt besteht seit August 2016 und wurde seit dem mit 5.400 € unterstützt.

Weitere Spenden

sind notwendig und willkommen!

 

 

 

Der Rohbau der Schreinerei ist fertiggestellt. Es fehlen noch die Fenster, der Innenputz und Fußboden. Außerdem müssen noch die Maschinen für die Schreinerwerkstatt angeschafft werden.

Am 1.8.2018 besuchte Pfr. Silverius den Weltladen Lippstadt. Mitarbeiterin Ulla Ley und Katharina Schulte-Repel begrüßen ihn herzlich. Immo Zetzmann  Kassenwart des Weltladens überreicht ihm eine Geldspende für sein Projekt in Tanzania.

 

 

Ein großes Dankeschön für die Spenden und ein Weihnachtsgruß von Pfarrer Silverius aus Tansania. 8.12.2020

Am 12.01.2021 erhielten wir eine Nachricht von Pfr. Silverius. Er bedankte sich und informierte uns, dass die Spenden angekommen sind und er jetzt weiter an seinem Gemeinschaftshaus bauen kann.

 

Kontaktpersonen:
Katharina Schulte-Repel u. Doro Höfer

Kontakt