Weltladen

Diego Wolf: FAIR gut, alles gut?

Vortrag zur Fairen Woche

In unserer globalisierten Welt ist es für uns ein Leichtes, Waren, insbesondere Lebensmittel, von überall her auf dieser Welt zu kaufen und zu genießen.

Können wir eine fair gehandelte Avocado aus Chile im Winter ohne schlechtes Gewissen essen? Und dürfen wir es uns erlauben, mehrmals pro Jahr um die Welt zu fliegen, wenn wir freiwillig einen CO2-Ausgleich zahlen? Über die realen Kosten machen wir uns selten Gedanken. Wer zahlt eigentlich den tatsächlichen Preis? Um herauszufinden, wie wir nachhaltig konsumieren können, müssen wir über unsere Handelsbeziehungen , auch darüber, welche Möglichkeiten wir auf der lokalen Ebene von Lippstadt hätten, tatsächlich fair zu konsumieren, nachdenken.

Am Freitag, 18. September, 19 Uhr, hält Diego Wolf im Elisabethheim, Friedrichstr. 5, einen Vortrag zum Thema: „FAIR gut, alles gut? – Nachhaltigkeit in der Konsumgesellschaft“. Diego Wolf arbeitet als Bildungsreferent für CHAT der WELTEN und Globales Lernen in Berlin und Brandenburg. Seine Kernthemen sind u.a.: Flucht und Migration, Klimawandel und -gerechtigkeit sowie Fairer Handel und Globalisierung.

Die Anmeldungen erbittet der Ökumenische Initiativkreis „Eine Welt“ über folgende E-Mail-Adresse info@weltladen-lippstadt.de Wegen der Auflagen infolge der Corona-Pandemie können maximal 25 Personen teilnehmen. Auch erklären sich die Teilnehmenden bereit, ihre Kontaktdaten anzugeben (Name, Anschrift, Telefon).

Spendenkonto: Sparkasse Lippstadt: IBAN: DE22416500010003305505 BIC: WELADED1LIP