Weltladen

Diego Wolf: FAIR gut, alles gut?

Vortrag zur Fairen Woche

In unserer globalisierten Welt ist es für uns ein Leichtes, Waren, insbesondere Lebensmittel, von überall her auf dieser Welt zu kaufen und zu genießen.

Können wir eine fair gehandelte Avocado aus Chile im Winter ohne schlechtes Gewissen essen? Und dürfen wir es uns erlauben, mehrmals pro Jahr um die Welt zu fliegen, wenn wir freiwillig einen CO2-Ausgleich zahlen? Über die realen Kosten machen wir uns selten Gedanken. Wer zahlt eigentlich den tatsächlichen Preis? Um herauszufinden, wie wir nachhaltig konsumieren können, müssen wir über unsere Handelsbeziehungen , auch darüber, welche Möglichkeiten wir auf der lokalen Ebene von Lippstadt hätten, tatsächlich fair zu konsumieren, nachdenken.

Am Freitag, 18. September, 19 Uhr, hält Diego Wolf im Elisabethheim, Friedrichstr. 5, einen Vortrag zum Thema: „FAIR gut, alles gut? – Nachhaltigkeit in der Konsumgesellschaft“. Diego Wolf arbeitet als Bildungsreferent für CHAT der WELTEN und Globales Lernen in Berlin und Brandenburg. Seine Kernthemen sind u.a.: Flucht und Migration, Klimawandel und -gerechtigkeit sowie Fairer Handel und Globalisierung.

Die Anmeldungen erbittet der Ökumenische Initiativkreis „Eine Welt“ über folgende E-Mail-Adresse info@weltladen-lippstadt.de Wegen der Auflagen infolge der Corona-Pandemie können maximal 25 Personen teilnehmen. Auch erklären sich die Teilnehmenden bereit, ihre Kontaktdaten anzugeben (Name, Anschrift, Telefon).

Spendenkonto: Sparkasse Lippstadt: IBAN: DE22416500010003305505 BIC: WELADED1LIP

Weltladen

Alles Faire für den Schulanfang

Auch eine Schultüte kann fair sein. Schokolade, Fruchtgummis, aber auch Bleistifte, Hefte,
kleine Geldbeutel, Ordner, Schlüsselanhänger, Pinsel, Turnbeutel und Mäppchen, alles was zum Schulanfang gehört gibt es in unserem Weltladen.
Durch den fairen Handel der Lebensmittel und Waren soll sichergestellt werden, dass die Produktion ohne illegale Kinderarbeit erfolgt und den Kindern ein Schulbesuch ermöglicht wird.

Kommen Sie zum Stöbern, wir freuen uns!

Weltladen

Aktion #Fairwertsteuer

Weltladen in Lippstadt beteiligt sich an aktion #fairwertsteuer

Der Weltladen-Dachverband startet gemeinsam mit der bundesweiten Fair-Handels-Beratung und dem Forum Fairer Handel zum 1. Juli die aktion #fairwertsteuer. Sie zielt darauf ab, die Mehrwertsteuer-Absenkung nicht an die Kunden weiterzugeben, sondern an Fair-Handels-Produzenten im Globalen Süden.

„Die Produzenten in Afrika, Asien und Lateinamerika sind besonders stark von den Auswirkungen der Corona-Krise betroffen. Viele von ihnen können wegen der Ausgangssperren derzeit nicht in ihren Werkstätten und auf den Feldern arbeiten, sie erhalten kein Material, fertig produzierte Ware kann teilweise nicht verschifft werden und der Verkauf im Inland ist zum Erliegen gekommen“, erläutert Steffen Weber, Geschäftsführer des Weltladen-Dachverbandes. Gleichzeitig können sie laut Weber am wenigsten mit staatlicher Unterstützung rechnen.

„Für uns als Weltladen in Lippstadt war schnell klar, dass wir uns an der aktion #fairwertsteuer beteiligen werden“, erklärt Margot Bell, Vorsitzende des Ökumenischen Initiativkreises „Eine Welt“ für das Team der ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. „So können wir die Produzenten stärken, damit sie und ihre Organisationen die Krise hoffentlich gut überstehen“, so Margot Bell weiter. Die Mehrwertsteuer-Absenkung macht nach Angaben des Weltladens Lippstadt in der Marktstraße bei Einkäufen in Weltläden überhaupt in der Regel nur wenige Cent aus. In der Summe könne im Laufe eines halben Jahres jedoch ein nennenswerter Betrag generiert werden, der für Handelspartner im Süden einen wichtigen Beitrag zur Stabilisierung ihrer Organisationen leisten kann. Der Weltladen-Dachverband geht von einer breiten Beteiligung der bundesweit rund 900 Weltläden aus.

Gleichzeitig ruft der Weltladen-Dachverband Verbraucherinnen und Verbraucher zum Einkauf in Weltläden auf. Der Faire Handel der Weltläden trägt u.a. durch höhere Erlöse für die Produzenten sowie Beratung und weitere Leistungen dazu bei, die Organisationen der Handelspartner zu stärken. Gerade in dieser Zeit sind verlässliche Einnahmen von besonderer Bedeutung für die Produzenten. „Das Team des Weltladens Lippstadt berät gerne über die einzelnen Produkte“, teilte Margot Bell mit. –

Weitere Informationen:

www.fairwertsteuer.de

Weltladen

Produkt des Monats Juli

Feuer Glas Holz

Windlichter hergestellt in Dehli/Indien aus Glas mit Mangoholz. In den Farben rot/türkis, lila/türkis und gelb/türkis erhältlich.
Höhe 17,5 cm , Durchmesser 10,5 cm. Preis, 18,90 €

Dazu die passenden fairen Teelichter in weiß, rot, grün, 10 Stk. 3,95€

Produktinformationen

Diese Kerzen werden aus 100% Starin hergestellt. Pflanzliches Stearin wird aus der Frucht der Ölpalme gewonnen und ist also ein biologisch abbaubares Naturprodukt aus nachwachsenden Rohstoffen und damit eine natürliche Alternative zu Paraffin aus Erdöl. Stearin brennt geruchsneutral, rußarm und besonders hell. Es hat eine lange Brenndauer mit ruhiger Flamme. Das verwendete Stearin stammt ausschließlich von RSPO-zertifizierten Produzenten. Die Dochte und Farben für die Kerzen stammen aus Deutschland und sind RAL-zertifiziert, d.h. sie entsprechen den hohen europäischen Qualitätsanforderungen.



Verschlagwortet mit
Weltladen

Endspurt für das Lieferkettengesetz

Helfen Sie mit, dass wir die 200.000
Unterschriften überschreiten!
Pünktlich zum Tag gegen Kinderarbeit (12.6.) hat INKOTA mit dem Video-Clip
„Schoko-Schock“ auf das Thema in den sozialen Medien (bei Facebook und Twitter)
aufmerksam gemacht. In dem Video geht es um Schokolade – die absolute
Lieblingssüßigkeit in Deutschland. Doch noch immer arbeiten zwei Millionen Kinder
unter ausbeuterischen Bedingungen auf Kakaoplantagen in Westafrika. Und das,
obwohl Schokoladenunternehmen schon seit Jahren versprechen, die Kinderarbeit zu
beenden. Das zeigt: Mit freiwilligen Versprechen von Unternehmen kommen wir nicht
weiter.
Wir brauchen ein Lieferkettengesetz!
Die offline-Petition kann noch bis Ende Juni, die Online-Petition kann noch bis Ende
Juli unterzeichnet werden. Sie ist unter Initiative Lieferkettengesetz.de zu finden.
Inkota freut sich, wenn möglichst viele helfen, den Video-Clip zu verbreiten!

Weltladen

Schuften oder Schule

04. Juni 2020 18.00 – 19.30Uhr

VHS Lippstadt Barthstr. 2 59557 Lippstadt

Schuften oder Schule – unser Einkauf entscheidet

Weltweit müssen lt. UN-Angaben ca. 152 Mill. Kinder zwischen 5-17 Jahren arbeiten, in der Landwirtschaft, in Werkstätten, Steinbrüchen, als Straßenverkäufer oder Dienstmädchen – oft unter sklavenähnlichen Bedingungen.

Der aus Indien stammende Pastor Romesh Modayil ermöglicht hautnah Einblicke wie Mill. Kinder in Indien oft von Menschenhändlern verschleppt und zum Arbeiten gezwungen werden oder aufgrund der Not und Verzweiflung der eigenen Eltern arbeiten müssen.

Margot Bell, Pfrn.i.R. und Ehrenamtskoordinatorin bei Brot für die Welt zeigt Wege auf, wie wir bei jedem Einkauf dazu beitragen können, dass Kinder nicht schuften müssen, sondern zur Schule gehen können. Dabei wird auch das Projekt ‚Raus aus der Sklaverei‘ von Brot für die Welt vorgestellt.

Anmeldung unter Angabe der Veranstaltungsnr.: 11030 ist erforderlich unter: www.vhs-lippstadt.de
Ein Mundschutz muss von den Teilnehmenden mitgebracht werden.

Weltladen

Regenwaldprodukte

Regenwaldschutz durch Regenwaldprodukte aus nachhaltiger Nutzung und fairem Handel

Helfen Sie mit, die Regenwälder zu schützen.

Pflegendes für Ihren Körper aus rein planzlichen Ölen.

Die Körperpflegemittel – Hautöle, Lippenpflegestifte, Massageöle, und Seifen sind von einer hervorragenden Qualität, wunderbar mild-pflegend mit angenehmen, völlig neuen, sinnlichen Düften aus dem Regenwald Amazoniens.
 

Antimückenkerze

Natürlich-ungiftige und wirkungsvolle Mückenbekämpfung in geschlossenen Räumen. Brennt mit sehr kleiner Flamme.

Zu den Produkten gibt es verschiedene Videos, sehr informativ.
Schauen Sie mal rein.

http://www.regenwaldladen.de
http://www.regenwald-institut.de

Weltladen

Aktion Lieferkettengesetz am Weltladentag 2020

mit dieser Kampagne war der Weltladen am Samstag aktiv.

: https://lieferkettengesetz.de/pressemitteilung/eine-regulierung-ohne-sanktionen-ist-keine-regulierung-eu-kommissar-reynders-kuendigt-entwurf-fuer-eu-lieferkettengesetz-an/



Ich bin für ein Lieferkettengesetz, ……..


– weil Menschen und Umwelt besser geschützt werden müssen,
– weil ich nichts kaufen möchte, das mit Kinderarbeit hergestellt wurde,
– damit alle einen Lohn bekommen und damit leben können,
– dass Verstöße deutscher Unternehmen gegen Menschenrechte und Umweltstandards
rechtliche Konsequenzen haben,

dies sind nur einige Beispiele, womit sich die Kunden fotografieren ließen und sich für ein Lieferkettengesetz aussprachen.

Weltladen

Wichtige Terminänderungen

Liebe Mitglieder*innen, liebe Ladendienstler*innen,

Aus immer noch bestehenden Kontaktbeschränkungen in der Corona-Zeit fallen das Arbeitstreffen am 13.5.2020 / 19.00 Uhr und die
Mitgliederversammlung am 10.6.2020 / 19.00 Uhr
aus.

Sobald es wieder möglich ist, werdet Ihr informiert.

Bleibt gesund und passt auf Euch auf.

der Vorstand des Weltladen

Weltladen

Weltladentag 09.Mai 2020

Der Weltladentag am 9. Mai 2020 steht im Zeichen der Initiative Lieferkettengesetz. Wir halten auch in der Corona-Krise daran fest, dass wir ein Lieferkettengesetz in Deutschland brauchen.

Kampagnen-Motiv "Kakao" der Initiative LieferkettengesetzInitiative LieferkettengesetzVernetzung

Initiative Lieferkettengesetz

Zusammen mit 90 Organisationen setzen sich die Weltläden in der Initiative Lieferkettengesetz für eine Welt ein, in der Unternehmen Menschenrechte achten und Umweltzerstörung vermeiden – auch im Ausland. Denn freiwillig kommen Unternehmen ihrer Verantwortung bisher nicht ausreichend nach.

Blick ins Schaufenster / Blick in die Welt

Am 9.Mai 2020 am Weltladen Lippstadt, Marktstr. 3 von 10-14 Uhr
mit Sicherheitsabstand und Schutzmaske